Trinkwasserhygiene

Trinkwasserhygiene, Gefährdungsanalysen, Legionellenuntersuchungen

Wir bieten bundesweit gezielt für öffentliche und wohnungswirtschaftliche Unternehmen die Umsetzung der Betreiberpflichten, resultierend aus der Trinkwasserverordnung an. Unser Kerngeschäft ist gemeinsam mit unserem akkreditierten Laborpartner die Trinkwasserbeprobung und Analytik auf Legionellen, chemische und mikrobiologische Parameter.

Wichtige Info:

Trinkwasserhygiene während der Corona Pandemie

Was uns besser macht?
  • Zuverlässig & proaktiv:
    Wir haben alle Ihre Objekte fest im Blick, planen Probenahmen fristgerecht und automatisch ein und halten Sie frühzeitig über alle Schritte auf dem Laufenden.
  • Servicestark:
    Wir beraten nicht nur Ihre Mitarbeiter*innen, sondern auf Wunsch auch Ihre Eigentümer*innen und Mieter*innen.
  • Krisenerprobt:
    Im Falle einer Maßnahmenwertüberschreitung sind wir Ihr professioneller Partner, führen die Korrespondenz mit dem Gesundheitsamt und stoßen alle gem. TrinkwV erforderlichen Schritte an.
  • Haftungssicher:
    Unser Service und die Verantwortungsübernahme zur korrekten Umsetzung der Trinkwasserverordnung, senkt Ihr Haftungsrisiko und das Ihrer Mitarbeiter*innen.
Der erste Schritt …

… ist ganz einfach: Rufen Sie uns an und lassen sich ein Angebot für Ihren Bestand kalkulieren.

Gefährdungsanalyse

Das Gutachten, das Lösungen aufzeigt, Planungssicherheit gibt und Ihr Haftungsrisiko senkt.

Die Trinkwasserverordnung verpflichtet die Betreiber von Großanlagen zur Trinkwassererwärmung zur regelmäßigen Überprüfung des Wassers auf Legionellen. Weiterhin sind sie verpflichtet sicherzustellen, dass die Anlage ordnungsgemäß und nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik und bestimmungsgemäß betrieben wird, das Trinkwasser genusstauglich ist und durch seinen Gebrauch keine Schädigung der menschlichen Gesundheit erfolgt.

Pflicht. Keine Option.

Im Falle der Maßnahmenwertüberschreitung (>100 KBE/ 100ml Legionellen), ist die Begutachtung der Anlage und die Erstellung einer Gefährdungsanalyse gem. Trinkwasserverordnung (TrinkwV) vorgeschrieben. Gem. §25 TrinkwV handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit, wenn die Gefährdungsanalyse nicht oder nicht rechtzeitig erstellt wird.

Chance. Und Lösung.

Unsere Gefährdungsanalysen erfüllen die Anforderungen der TrinkwV, sind detailliert und übersichtlich aufgebaut und stellen damit für Ihre Sanitärfirmen die optimale Grundlage zur Sanierung und Mängelbeseitigung dar. Nur so ist eine Trinkwasseranlage langfristig hygienisch einwandfrei zu betreiben und zu erhalten.

Sehen Sie die Gefährdungsanalyse nicht nur als zusätzliche Kostenhürde, sondern als Chance, das sensible und wichtige Thema Trinkwasserhygiene rechtssicher und vor allem sauber zu gewährleisten.

Sanierung & Desinfektion

Vor der Desinfektion kommt die Mängelbeseitigung. Immer.

Wenn die Gefährdungsanalyse vorliegt, ist die fachmännische Mängelbeseitigung und der Betrieb nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik erforderlich. Das stellt die Grundlage der Beseitigung der Legionellen im System dar und gewährleistet, dass eventuell im Anschluss erforderliche Desinfektionsmaßnahmen nachhaltig Wirkung zeigen.

Wir bieten Ihnen folgende Leistungen an – professionell und zuverlässig:
  • Sanierungsberatung und -begleitung
  • Mechanische Reinigung der Trinkwasseranlage
  • Thermische und chemische Desinfektionsmaßnahmen
  • Betrieb der Trinkwasseranlage im Steuerungssystem

Hygienecheck

Erfüllung der Verkehrssicherungspflicht & Senkung des Haftungsrisikos für Eigentümer und Verwalter

Als Betreiber einer Trinkwasseranlage sind Sie verpflichtet sicherzustellen, dass diese ordnungsgemäß und nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik betrieben wird. Darüber hinaus obliegt es Ihnen gem. §4 TrinkwV, das Trinkwasser genusstauglich bereit zu stellen, so dass durch seinen Gebrauch keine Schädigung der menschlichen Gesundheit, insbesondere durch Krankheitserreger, erfolgt.

Weiterhin ist den Verbrauchern (i.d.R. Bewohner) gem. §21 TrinkwV mindestens jährlich geeignetes und aktuelles Informationsmaterial über die Qualität des Trinkwassers zu übermitteln.

Reicht die Legionellenprüfung dafür alle drei Jahre aus?

Die alle drei Jahre stattfindende Trinkwasseruntersuchung auf Legionellen stellt nach Trinkwasserverordnung (TrinkwV) eine Mindestanforde­rung dar. Um die dem Inhaber der Wasserversorgungsanlage obliegenden Betreiber­pflichten u.a. gemäß §21 TrinkwV zu erfüllen und den Verwalter von dem damit zusammenhängenden Haftungsrisiko freizustellen, sind zu­sätzliche Inspektionen, Dokumentationen und Untersuchungen empfehlenswert.

Optimal abgesichert durch unseren Hygienecheck!

Der Hygienecheck umfasst die jährliche, proaktive Überprüfung der Trinkwasseranlage, unterstützt die Anlagen­hygiene, sichert die Gesundheit der Nutzer und senkt das Haftungsrisiko des Betreibers und Verwalters. Die Eigentümer erhalten damit eine regelmäßige Dokumentation ihrer Trinkwasseranlage, der eventuell erforderli­chen Sanierungsmaßnahmen und der mikrobiologischen und chemischen Parameter ihres Trinkwassers.